Chorgemeinschaft

 

Wer gerne singt und Freude an der lebendigen Gestaltung der Gottesdienste hat und dies in einer menschlich guten Gemeinschaft erleben möchte, ist herzlich eingeladen, in unserer Chorgemeinschaft mitzuwirken.

Die Chorprobe findet jeden Donnerstag um 19.30 Uhr im Pfarrsaal von Peter und Paul statt.

 

Geschichte:

Die Kirchenmusik ist in Peter und Paul eine feste Institution,  die von Hans Pscheidl, der über 40 Jahre lang als Organist und Chorleiter tätig war, gepflegt und aufgebaut wurde.

Seit 1. September 2019 folgt Stephanie Heim als Organistin, Chorleiterin und Kantorin nach. Wie sie selbst sagt, ist sie bereit die Kräfte dieser Tradition aufzunehmen, mit dem Team der Pfarrei und mit Allen musikinteressierten Sängern in der Pfarrgemeinde Peter und Paul und darüber hinaus die Kirchenmusik in der Stadtkirche weiter zu entwickeln und zu verstärken. Mit Hilfe der unterschiedlichen Chorgruppierungen und Ensembles will sie Bewährtes fortführen und neue Ideen entwickeln. Gemeinsam mit Sängern und Musikanten den wunderbaren Raum der Peter und Paulkirche zum Klingen zu bringen.

 

Die Chorgemeinschaft:

Der Kirchenchor von Peter und Paul erfüllt seine Aufgaben der musikalischen Gottesdienstgestaltung mit großer Begeisterung und Hingabe. Die Altersstruktur der Chorgemeinschaft ist gemischt. Bei der stattlichen Größe von ca. 25 Mitgliedern freut sich der Chor immer über Neuzugänge in allen Stimmlagen. Seine vornehmste Aufgabe ist die Mitwirkung in den Gottesdiensten unserer Pfarrkirche. Musik aller Epochen, von den Anfängen der Vokalpolyphonie bis zu den ersten Werken unseres neuen Jahrhunderts, hat hier einen festen Platz in unserem Repertoire. An Hochfesten erklingen meist die bedeutenden klassischen und romantischen Messen für Chor und Orchester.

Das harmonische liturgische Zusammenspiel zwischen Altar und Orgelempore ist für jede Gottesdienstgestaltung eine Grundvoraussetzung.

„Singen kennt kein Alter – Jeder ist herzlich willkommen!“

Lassen sie sich anstecken von der Freude am Gesang. Kommen sie einfach zu einer Probe, kommen sie zum Kennenlernen. Wie sagt schon Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man Tut es!

Projektchor:

Übrigens, wir haben auch einen Projektchor, der im Wesentlichen aus Mitgliedern des Kirchenchores rekrutiert, sich aber immer wieder bei Projekten erweitert. Hier haben sie die Gelegenheit ohne feste stringente Chorprobentätigkeit, eben nur wenn Projekte anstehen zu musizieren.